direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Hinweise zur Vorbereitung des Praxissemesters 2020/21

Information zur Platzvergabeverfahren

Die Vorbereitung für das Praxissemester 2020/21 hat begonnen. Für alle Studierenden, die in das kommende Praxissemester gehen können (i.d.R. 3. Master-Fachsemester oder höher), wird im Zuge des zentralen Vergabeverfahrens ein Schulplatz in ihrer Fachkombination gesucht. Wenn Sie das Praxissemester im Wintersemester 2020/21 absolvieren möchten, melden Sie sich dazu im April 2020 an.

Vorbereitung auf das Praxissemester 2020/21

Anmeldung zum Praxissemester ist gestartet

Der Anmeldezeitraum zum Praxissemester 2020/21 ist am 08. April gestartet und endete am 22. April 2020. Das Anmeldeformular war in diesem Zeitraum hier abrufbar. Eine nachträgliche Anmeldung ist leider nicht möglich.

Die Anmeldung zum Praxissemester erfolgt nur bei der Universität Ihres Kernfaches bzw. Ihrer Beruflichen Fachrichtung.

Wichtige Informationen
Bitte beachten Sie, dass Sie im Sommersemester 2020 in den Fachdidaktiken Ihrer beiden Fächer jeweils das Vorbereitungsseminar zur Planung und Durchführung von Unterricht belegen (ggf. online).

Ebenso müssen die beiden Master-Module
       - Lernförderung und Lernmotivation
       - Pädagogische Diagnostik
im Sommersemester 2020 erfolgreich abgeschlossen werden. Sie sind verbindliche Voraussetzung für das Modul Lernforschungsprojekt (LFP II) im Praxissemester.

Die Anmeldung zum Praxissemester (Schulplatz) entbindet Sie nicht davon, sich über QISPOS zum fachdidaktischen Praxismodul anzumelden.

Überblick über die Lehrveranstaltungen im Praxissemester 2020/21 (Wintersemester)

Für alle TU-Lehramtstudierenden:

„Sprachbildung  – Didaktik im Fachunterricht“

(zwei Gruppen zu unterschiedlichen Blockterminen und semesterbegleitende Seminare)


Blockseminar I:
diana.boebe[at]tu-berlin.de
oder
Blockseminar II:
j.schallenberg[at]tu-berlin.de
 
Anmeldung per E-Mail bei den Dozentinnen erforderlich
Anmeldezeitraum:
Mo., 6.7. bis Mi., 15.7.2020
 

und

 

semesterbegleitende Seminare
(werden in den Blockseminaren verteilt)

 
 
 
 
Block I: Fr. Böbe
04./05. September 2020 (Fr/Sa)
8-16 Uhr

 
oder

Block II:
Fr. Schallenberg

18./19. September 2020 (Fr/Sa)
08-16 Uhr

 
und
 
14-täglich (ab 19.10.)
Mo., 16-18 Uhr
Di.,  16-18 Uhr
Mi., 14-16 Uhr
Do., 14-16 Uhr
EWI: „Lernforschungsprojekt I“- Blockseminar
(alle TU-Erstfachstudierende)


Das Seminar findet als synchrone Videokonferenzen in zwei Gruppen statt und widmet sich zuerst qualitativen Forschungsmethoden und danach quantitativen Forschungsmethoden (oder umgekehrt).
 
Anmeldung bitte sobald wie möglich über ISIS:
  ISIS-Kurs zum quantitativen Teil
  ISIS-Kurs zum qualitativen Teil: Information folgt.
10./11./12. September 2020 (Do./Fr./Sa.)
9-17 Uhr

 
EWI: "Lernforschungsprojekt II" - zwei Blocktermine (alle TU-Erstfachstudierende)

Themen, Inhalte und Namen der Dozentinnen finden Sie hier:

Blocktermine 09. Oktober und 16. Oktober (Fr./Fr.)

LFP II a und LFP II b: jeweils 10-16 Uhr
LFP II e: 8-13 Uhr
LFP II c: 13-18 Uhr

Semesterbegleitende
Seminargruppen:
14-täglich (ab 26.10.)


LFP II a: Di., 14-16 Uhr
LFP II b: Mi., 16-18 Uhr

LFP II c: Mi., 14-16 Uhr
LFP II e: Di., 16-18 Uhr


Information zur Anmeldung

  • Anmeldezeitraum für LFP II Seminare: 14.-18.08.2020 über einen ISIS Kurs
  • Ab 21.08.2020 Rückmeldung zur Zuteilung zu den LFP II Seminaren
  • Bis 09.08.2020, 23 Uhr, Möglichkeit der Einreichung von formlosen Härtefallanträgen
Härtefallanträge für die Zuordnung zu einem bestimmten LFP-II-Seminar können formlos per Email bis spätestens 09.08.2020 (23 Uhr) an Prof. Dr. Fegter () gerichtet werden. Eine außergewöhnliche Härte liegt vor, wenn in der eigenen Person liegende besondere soziale oder familiäre Gründe die Zuordnung zu einem spezifischen LFP-II-Seminar zwingend erfordern. Nachzuweisen durch z.B. ein fachärztliches Gutachten, spezifische Nachweise oder eine persönliche Darlegung (siehe die unten stehenden Informationen zu Härtefällen nach der Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung).













Lernbegleitungsseminare im Fach WAT/Arbeitslehre

donnerstags 16-18 Uhr
freitags 15-17 Uhr
Lernbegleitungsseminare der Beruflichen Fachrichtungen
freitags 15-17 Uhr
Lernbegleitungsseminar im Fach Mathematik
donnerstags 16-18 Uhr
Lernbegleitungsseminar
im Zweitfach an der Zweituni
Bitte an der Zweituniversität belegen

Besondere Regelungen im Praxissemester

Praxissemester in Teilzeit

Start des Teilzeitpraxis-semesters in 20/21







Fortsetzung des Teilzeitpraxis-semesters in 20/21


 
 
 
Sollten Sie das Praxissemester in Teilzeit absolvieren wollen, beantragen Sie bitte spätestens zum WiSe 2020/21 ein Teilzeitstudium. Bitte zeigen Sie dem Praktikumsbüro möglichst bis zum 31.03.2020 an, dass Sie ein Praxissemester in Teilzeit planen, so dass vor Ihrer Anmeldung zum Praxissemester eine Vereinbarung über die Verteilung der Studienleistungen getroffen werden kann und Ihre Praktikumsschule davon in Kenntnis gesetzt werden kann.

In dem Fall, dass Sie im WiSe 20/21 Ihr Praxissemester in Teilzeit fortführen, ist keine erneute Anmeldung im April 2020 nötig. Ebenso ist kein neues polizeiliches Führungszeugnis erforderlich.


Härtefall
Studierende, die für das Praxissemester 2020/21 die Berücksichtung eines Nachteilsausgleichs (Härtefall) beantragen möchten, geben bis zum 20.11.2019 einen formlosen Antrag samt der Nachweise im Sekretariat des Praktikumsbüros ab. Bitte zeigen Sie die Nachweise im Original vor und reichen Sie Kopien der Nachweise mit dem Antrag ein. Sollte der Grund für den Nachteilsausgleich erst später eintreten, reichen Sie bitte den Antrag spätestens zusammen mit Ihrer Anmeldung zum Praxissemester Mitte April 2020 ein.
Ein Härtefall liegt nach der AllgStuPo vor bei

  • einer Behinderung oder chronischen Krankheit gemäß § 2 Abs. 1 des SGB IX,
  • einer Schwangerschaft, der Pflege und Erziehung eines Kindes im Alter bis zu zehn Jahren,
  • der Pflege pflegebedürftiger naher Angehöriger im Sinne des Pflegezeitgesetzes oder
  • aus anderen triftigen Gründen.
Der Nachteilsausgleich erfolgt in diesem Falle durch „die Bestimmung […] eines anderen Orts“ (vgl. §40 (1) (d.h. Praktikumsschule), da die/der Studierende i.d.R. nicht in der Lage ist, eine Studienleistung am vorgesehenen Ort (d.h. einer nur zeitaufwändig erreichbaren Praktikumsschule) zu erbringen.
Dem Antrag sind geeignete Nachweise in Kopie bei Vorlage des Originals beizufügen. Diese sind

  • ein ärztlicher Nachweis einer Behinderung oder chronischen Krankheit gemäß § 2 Abs. 1 des SGB IX,
  • ein Nachweis über eigene Kinder im Alter bis zu zehn Jahren oder zu erwartende Kinder durch die Geburtsurkunde(n) des/der Kinder/Kindes bzw. durch eine ärztliche Bestätigung einer Schwangerschaft oder Vorlage des Mutterpasses oder
  • eine ärztliche Bestätigung der Pflegebedürftigkeit naher Angehöriger im Sinne des Pflegezeitgesetzes.
Bitte geben Sie ebenfalls an, in welchem Schulbezirk Ihre Praktikumsschule möglichst liegen soll [https://www.berlin.de/sen/bildung/schule/berliner-schulen/schulverzeichnis/].

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.

Leitung des Praktikumsbüros

Dr. Christiane Buchholtz
Room MAR 1.035
Tel. 030-314 73151
c.buchholtz(at)tu-berlin.de

Website
Sprechstunden
n.V.

Sekretariat des Praktikumsbüro

Annette Ocón Aucca
Room MAR 1.060
Tel. 030-314 73202
Fax: 030-314 79402

BIS AUF WEITERES KEINE
SPRECHZEITEN!