direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Publizieren mit Open Access

In Kooperation mit den Kolleginnen der Abteilung Universitätsverlag/Hochschul-schriften der TU Universitätsbibliothek führten die School of Education (SETUB) und TUB Teaching bereits am 2. Februar 2018 eine Informationsveranstaltung zu Publikationsstrategien mit Open Access (OA) durch, um für die im Rahmen des Projekts entstehenden/entstandenen Publikationen die Nutzung von OA anzuregen.

Die Präsentation zu dieser Veranstaltung finden Sie hier .

Das Projekt TUB Teaching unterstützt die Empfehlung der am 6. Dezember 2017 vom Akademischen Senat einstimmig verabschiedeten Leitlinien zu Open Access. Darin empfehlen das Präsidium und der Akademische Senat der TU Berlin den Angehörigen der Universität nachdrücklich, ihre Forschungsergebnisse Open Access zu publizieren.

Für die Veröffentlichung von im Rahmen von TUB Teaching entstandenen Forschungsdaten und –publikationen, u. A. für die Erstveröffentlichung von Aufsätzen, Artikeln, Tagungsbeiträgen u. Ä., aber auch für die Zweitveröffentlichung von qualitätsgeprüften wissenschaftlichen Publikationen, die schon anderweitig erschienen sind, wird empfohlen, die Möglichkeit des Repositoriums DepositOnce  zu nutzen.

Auch die Veröffentlichungsmöglichkeiten im Rahmen des Universitätsverlages der TU Berlin als Open-Access-Verlag sowie der Zeitschriftenplattform auf Basis der freien Software Open Journal Systems (OJS) für die Herausgabe eigener Open-Access-Zeitschriften (s. hierzu Prof. Verena Meyer in der TU intern Nr. 2–3/2017, S. 11)  sollen hier unbedingt erwähnt werden.

Als Angehörige der TU Berlin haben Sie die besten Möglichkeiten, für Sie hilfreiche Antworten auf Ihre Fragen zu bekommen! Die TU Berlin stellt hierzu ein sehr empfehlenswertes Informations- und Beratungsangebot sowie einen Publikationsfond bereit.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.